Schrebergartenverein Rüsselsheim e.V.
Schrebergartenverein Rüsselsheim e.V.

Geschichte des Schrebergartenvereins Rüsselsheim

 

Der Verein wurde am 8. Mai 1955 im Gasthaus

 

„Zum grünen Baum"

 

in Rüsselsheim von 12 Gartenliebhabern gegründet.


Diese 12 Gründungsmitglieder hatten das Ziel, eine Gartenanlage

zu schaffen, in der sie ihre Sehnsucht nach einem eigenen Stück

Land gegen einen geringen Pachtzins verwirklichen konnten.

 

 

Im Jahr 1956 begann der Verein mit 56 Gartenparzellen

auf einem Gelände hinter dem Krankenhaus und hat seit

der letzten Erweiterung 2001, als auf  Wunsch der

Stadt Rüsselsheim 8 weitere Gartenparzellen

übernommen wurden, 263 Kleingartenparzellen im

Stadtgebiet von Rüsselsheim.

Diese verteilen sich auf 8 Anlagen unterschiedlicher Größe.

 

Die einzelnen Gartenanlagen sind zum Teil an das Stromnetz angeschlossen

und verfügen teilweise über Trinkwasser.

 

In drei Anlagen befinden sich Gemeinschaftshäuser, die Mitgliedern und Gästen zu

festgelegten Öffnungszeiten dem Meinungsaustausch und der Geselligkeit dienen.

 

Der Verein hat z. Z. 263 aktive Mitglieder und seinen Verwaltungssitz in Rüsselsheim,

Schreberstraße 10, dort steht auch das 1994 in Eigenhilfe gebaute große Vereinshaus,

kurz „Schoppen“ genannt.

Hier finden Versammlungen und Fachvorträge statt und wenn es dem Verein gelingt,

für die Bewirtung eine/n Schoppenwirt/in zu finden, so können auch wieder gesellige

Veranstaltungen und Familienfeiern der Mitglieder statt finden.

Top

Vereinsheim Schoppen

Öffnungszeiten:

  Sonntags und Dienstags

  von 17.00 bis 20.30 Uhr

 Sprechstunde Vorstand

   jeden 3. Dienstag im Monat

   um 18.00 Uhr im Vereinsheim

hier finden Sie uns... 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schrebergartenverein Rüsselsheim e.V.